„Als eine kurdische Frau bin ich stolz, dass ich mit meiner Kunst auf die türkische Belagerung von Nisebin aufmerksam machen konnte – auch wenn mir das mehrere Jahre Haft eingebracht hat.“

Zarah Dogan, nach drei Jahren Haft (Terrorpropaganda), nun im Exil Aufgrund eines Bildes, das die türkische Besatzung der nordkurdischen Stadt Nisebin (Nusaybin) zeigt, wurde Zehra Dogan zu drei Jahre Haft weiterlesen…

Haftentlassung nach mehr als 10 Jahren für Kundgebungen zur amtlichen Anerkennung der kurdischen Sprache (Unterstützung Terrororganisation)

Der Autor Hamit Dilbahar schrieb lange Jahre Kolumnen für die nach dem sog. Putschversuch 2016 verbotene kurdische Zeitung Azadîya Welat und ist Gründer von TZP-Kurdî (Tevgera Ziman û Perwerdehiya Kurdî), der weiterlesen…

„Mutter, misch dich nicht ein, sonst bringt er dich um“, warnte der Dortmunder Kurde Ibrahim D noch wenige Tage vor seinem gewaltsamen Tod

In Dortmund ist der 41-jähriger Kurde Ibrahim D aus Midyad in Mêrdîn offenbar nach langem Psychoterror aufgrund seiner Kleinwüchsigkeit Opfer eines vorbestraften Gewaltverbrechers und Anhängers der rechtsextremistischen „Grauen Wölfe“ geworden. weiterlesen…