Familienpatenschaften

Kind_WebIm Herbst 2015 begann der türkische Staat damit, den Ausnahmezustand über viele kurdische Städte wie u.a. Lice, Silopi, Sur, Cizre, im Osten des Landes zu verhängen. Sie wurden durch paramilitärische „Sicherheitskräfte“ abgesperrt, so dass niemand – auch keine Journalisten oder Ambulancen- mehr hinein oder heraus kamen. Die Versorgung mit Strom, Wasser und mit Lebensmitteln wurde eingestellt und tagelange Ausgangssperren über die Bewohner verhängt.

Durch schweren Beschuss und Brände sind große Teile der Wohngebiete zerstört und unbewohnbar. Die Zahl der Todesopfer ist bis jetzt nicht genau geklärt, jedoch wird von Beobachtern vor Ort mit Hunderten gerechnet. Die Situation hat sich weitgehend verschwiegen durch die Weltöffentlichkeit zu einer humanitären Katastrophe entwickelt.

Um den bedürftigen Flüchtlingen, Obdachlosen, Verletzten, Kranken und Weisen in diesen Gebieten langfristig helfen zu können, wurde durch den „Rojava Hilfs- und Solidaritätsverein“ das Projekt „Familienpatenschaft“ ins Leben gerufen, dem wir uns als Vermittler anschließen. Hierbei vermitteln wir Menschen in Not Patenfamilien, die diese monatlich finanziell stützten, um so das materielle Elend etwas zu verringern.

Wie kommen Patenschaften nun zu Stande? Zunächst melden sich betroffene Familien aus der Region bei einer Kommission – die mit Abgeordneten der „HDP“ und dem „Rojava Hilfs- und Solidaritätsverein“ besetzt ist – um Paten zu erhalten. Kontaktdaten der notleidenden Familien werden u.a. an die in Deutschland ansässige Hilfsorganisation „Heyva Sor a Kurdistane“ weitergeleitet, bei denen wir sie abrufen und so einen direkten Kontakt zu den Menschen herstellen können.

Ziel des Projektes ist es, ein Jahr lang eine Familie monatlich finanziell mit 150,-€ zu unterstützen. Die für beide Seiten einfachste und kostengünstigste Art der Zahlung/Überweisung durch den etablierten und sicheren Finanzdienstleister Western Union tätigen Sie selbst. Auf Wunsch unterstützen wir Sie dabei gerne.

Neben dieser regelmäßigen Hilfe, die sie auch als Patenschaftsgruppe leisten können, sind natürlich auch höhere oder geringere einmalige Spenden entsprechend Ihren individuellen finanziellen Möglichkeiten willkommen. Spenden, die sie auf unser Konto überweisen, werden gesammelt und ebenfalls an notleidende Familien weitergeleitet.

Über den finanziellen Beistand hinaus haben Paten aber auch die Möglichkeit, durch persönlichen Kontakt per Telefon, Skype etc menschlichen Beistand leisten zu können und zu erfahren, wie das Geld den Familien konkret hilft.

Dank Ihnen wird dieses Hilfsprojekt möglich! Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung.

email: familienpatenschaft@initiative-kurdistan.org