Ein Tageszentrum für Kinder mit handicap in Machmur, Kurdistan Region Irak

Wir bitten um Unterstützung für den Aufbau und den Betrieb eines Förderzentrums für Kinder und Jugendliche mit Behinderung und ihren Familien in der von Flüchtlingen aus der Türkei seit 1998 aufgebauten Siedlung Machmur in Südkurdistan. 

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat am 13. Dezember 2006 das „Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ angenommen.

Ziel des Übereinkommens ist es, den gleichberechtigten Genuss der Menschenrechte und Grundfreiheiten durch Menschen mit Behinderungen zu fördern, zu schützen und zu gewährleisten, um ihnen erstmalig einen Zugang zu verbrieften Rechten verschaffen.

Es konkretisiert z.B das Recht auf Zugang zu Bildung, das Recht auf Zugang zur Arbeitswelt oder das Recht auf Teilhabe am kulturellen Leben.

Die Selbstverwaltung der von kurdischen Flüchtlingen gegründeten Kleinstadt Machmur im Nordirak hat sich trotz der schwierigsten Lebensbedingungen aller das Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche mit Behinderungen entsprechend dem UN Übereinkommen zu fördern, um ihre volle und gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu gewährleisten.

Familien -und gerade Mütter als oftmals Hauptverantwortliche- sollen entlastet und in ihrer Erziehungsarbeit unterstützt werden.

Weitere Infos gerne im persönlichen Gespräch

Spenden werden zu 100% weitergeleitet. Für Spendenbescheinigungen benötigen wir auf der Überweisung Ihre vollständige Adresse.