Krieg gegen Demokratie und Selbstbestimmungsrechte

Der Völkerrechtler Prof. Norman Paech stellt über den Überfall auf Afrin und Rojava Nordsyrien durch die Türkei fest: „Beide Invasionen waren offensichtlich ein flagranter Verstoß gegen das Gewaltverbot des Art. 2 Z. 4 UN-Charta und die durch Art. 2 Z. 7 UN-Charta geschützte territoriale Integrität Syriens und eindeutig völkerrechtswidrig. Alle Regierungen von Washington über Berlin bis Moskau waren lange vorher gewarnt und hatten genügend Zeit, sich auf diese Provokationen vorzubereiten. “

Die gesamte Analyse ist nachzulesen auf: https://civaka-azad.org/erdogans-krieg-gegen-die-kurden/