Verhaftungsmaßnahmen halten unvermindert an, Intimidation campaign continues

Die Einschüchterungskampagne gegen die politische Opposition in der Türkei geht unvermindert weiter. In Izmir wurden gerade 37 Lehrer*innen, die der größten Bildungsgewerkschaft  „Eğitim-Sen“ angehören und zwei Journalisten inhaftiert. Bereits im Jahre 2004 wurde ein Verbotsverfahren gegen die Gewerkschaft eingeleitet, weil sie das Recht auf muttersprachliche Ausbildung in ihrer Satzung anerkannte. Ein Jahr später  hat sie aufgrund des politischen Drucks den entsprechenden Passus in ihrer Satzung gestrichen! Im Sommer 2016 flüchtete ihre Generalsekretärin Sakine Esen Yilmaz nach Deutschland, da ihr in der Türkei 20 Jahre Haft drohen.

Informations- und Diskussionsveranstaltungen am

01.02.17 Kassel
07.02.17 Kiel
13.02.17 Heilbronn
14.02.17 Freiburg
15.02.17 Stuttgart
08.03.17 Oberhausen, Veranstaltung zum Internationalen Frauentag:

http://nordhessen.dgb.de/termine/++co++edcbf12e-dbda-11e6-8e57-525400e5a74a

37 teachers detained in Izmir and two jailed journalist held in isolation